BMW 4er Coupé - Fanaticar Magazin

BMW 4er Coupé – Fanaticar Magazin

Klingt komisch, ist aber so! Das 3er Coupé heißt jetzt 4er. Warum, wieso, weshalb? Na ja man möchte die Coupé / Cabriolet Variante deutlicher von der regulären 3er Reihe abgrenzen. Der Lifestylecharakter soll in den Vordergrund gestellt werden. Und daran lassen sich dann auch wieder ein paar Mark mehr verdienen. Hat ja schon beim Audi A5 geklappt, warum als nicht auch bei BMW?

Insgesamt besticht das neue 4er Coupé tatsächlich durch eine deutlich sportlich, maskulinere Silhouette als es bei der 3er Limousine der Fall ist. Unverkennbar: eine breite Doppelniere, Doppelrundscheinwerfer und große Lufteinlässe in der Frontschürze sorgen für das typische BMW Gesicht. Im Heck dominieren die breiten Radhäuser in Kombination mit der flach gestalteten Heckansicht.

BMW 4er Coupé - Fanaticar Magazin

BMW 4er Coupé – Fanaticar Magazin

Breite und Radstand sind im Gegensatz zum Vorgänger deutlich gewachsen, was der gestreckten Coupé-Form zu Gute kommt. Zudem wurde der Schwerpunkt auf unter 500 mm gesenkt und die Achslastverteilung beträgt 50:50 . Das lässt auf ein sehr sportlich ausgelegtes Fahrverhalten schließen. Und das lässt noch viel mehr auf einen grandiosen M4 in naher Zukunft hoffen.

Das Interieur schaut schon auf den ersten Blick einladen aus. Alle fahrerrelevanten Bedienelemente wurden ergonomisch um den Fahrer herum gestaltet. Die Sitze sind dabei sportlich komfortabel ausgelegt. Drei Ausstattungsvarianten sind ab Werk verfügbar: Sport Line, Modern Line und Luxury Line. Sportlich ambtionierte Fahrer können darüber hinaus noch auf das M Sportpaket zugreifen.

BMW 4er Coupé - Fanaticar Magazin

BMW 4er Coupé – Fanaticar Magazin

M bedeutet Power und die wird auch zur Verfügung gestellt. Zur Markteinführung stehen zwei Benziner und ein Diesel mit der BMW Twin Power Turbo-Technologie parat. Als derzeitiges Topmodell wird der 225 kW/306 PS starke Reihensechszylinder im 435i zur Verfügung stehen. Standesgemäß erfolgt die Kraftübertragung auf die Hinterräder. Für die Benziner Varianten steht darüber hinaus zum Marktstart auch das Allradsystem x-Drive zur Verfügung. Serienmäßig gibt es eine knackige manuelle Sechsgang-Schaltung zum sortieren der Gänge. Optional kann aber auch die Acht-Gang-Sportautomatik samt Schaltwippen am Lenkrad geordert werden. Preislich beginnt der 4er als 420i bei 34.700,00 Euro. Der 435i xDrive liegt bei 52.460,00 Euro.

Fotos: BMW

Fanaticar Magazin
Follow us

Fanaticar Magazin

born 2012 with the passion for luxury & speed
Fanaticar Magazin
Follow us

Letzte Artikel von Fanaticar Magazin (Alle anzeigen)