Range Rover Long Wheel Base - FanaticarLange Radstände sind besonders in China äußerst begehrt. Meist bleiben diese jedoch den Limousinen vorbehalten. Doch jetzt präsentiert der britische Premiumhersteller Range Rover auf den Automessen in Los Angeles und Guangzhou nach 20 Jahren das erste Mal wieder einen SUV mit langem Radstand.

Range Rover Long Wheel Base - FanaticarDamit bietet sich eine interessante Alternative für Kunden die zwar vermögend sind aber teilweise mit einer unterirdischen Verkehrsinfrastruktur konfrontiert werden. Im Gegensatz zur ohnehin schon äußert präsenten Standardvariante bringt die Langvariante des Range Rover dank geschickter Raumnutzung voll 140 Millimeter mehr an Beinfreiheit im Fond. Die dazu passenden „Executive Class“- Sitze mit 17-Grad-Neigungsverstellung lassen sich praktisch in jede gewüschte Position bringen. Dazu lässt sich der Vordersitz auf der Beifahrerseite bei Bedarf ebenfalls nach vorne fahren um nochmals mehr Beinfreiheit zu erlangen. Beim verlängerten Range Rover haben die Kunden die Wahl unter den Ausstattungsalternativen Vogue und Autobiography. Wer es noch edler mag, bestellt sich die neue Linie Autobiography Black, die den Sinnen noch mehr schmeichelt als schon zuvor. Range Rover Long Wheel Base - Fanaticar

Die Langvariante wird in den üblichen Motorisierungen verfügbar sein und darüber hinaus ab Mitte 2014 auch eine Hybrid-Variante erhalten. Die wichtigsten Märkte sind schnell ausgemacht: USA und China. Erste Kundenauslieferungen der Range Rover Langversion sind für März 2014 geplant.

Fotos: Range RoverRange Rover Long Wheel Base - FanaticarRange Rover Long Wheel Base - Fanaticar