BMW M234i Coupé - Fanaticar MagazinBMW hält gerne an Traditionen fest. So auch mit dem neuen 2er Coupé. Die Erinnerung führt uns zurück in die 60er und 70er des vergangenen Jahrhunderts. Einer Zeit, in der, begonnen mit dem 1600-2, die 02er Baureihe Furore machte und BMW in den Rennsport-Himmel hievte. Einer Zeit, in der die Leistungen von Alpina, Schnitzer und Co. mit Rennfahrern wie Hans-Joachim Stuck und Prinz Leopold von Bayern im Heckschleuder-Drift die Zuschauer zu Beifallsstürmen hinrissen. Einer Zeit, in der 130 PS im 2002 tii und 170 PS im 2002 turbo das Maß der Dinge waren. Nun ist es an der Zeit, genau diese Tradition wiederzubeleben. Mit dem 2er Coupé und im speziellen Fall mit dem M235i.

Form und Funktion

Es gab mal ein 1er Coupé. Knackig zu fahren und als 1er M Coupé der Burner schlechthin. Aber BMW will die Baureihen diversifizieren. Der 1er ist das Auto mit der praktischen Heckklappen-Struktur, der 2er der Sportler und Lifestyle-Typ. Schließlich folgt dem Coupé bald ein – Gott sei Dank – Stoffdach-Cabriolet. Das neue 2er Coupé ist gegenüber dem 1er Coupé um 11 cm gewachsen. Sichtbar vor allem am Po des Neuen. Der ist nicht mehr so bürzelig. Eher wohlgeformter und ausgeprägter.BMW M235i Coupé - Fanaticar MagazinGestreckter wirkt der 2er, was dem Radstand 3 cm bescherte (2,69 m) und dem Innen- sowie dem Kofferraum (390 l) mehr Platz. Ganz Coupé die Seitenlinie, die in einem Jennifer Lopez neidisch machenden, breiten Heck einen würdigen Abschluss findet. Der 2er ist eben ganz und gar der Hinterradantriebler, der mit den kommenden Frontantriebsgenossen des künftigen 1er nichts zu tun haben will.

Das Cockpit zeigt die von BMW gewohnte Ergonomie. iDrive beherrscht sämtliche Lebensfunktionen des 2er. Praktisch bis in letzte Detail und heutzutage unverzichtbar für die „Freude am Fahren.“ Dazu gehört das von unserer Seite immer wieder als Benchmark bezeichnete Connected Drive, die immer wieder lobend erwähnt werden muss.BMW M235i Coupé - Fanaticar MagazinFahrverhalten

Mit dem 2er entsteht genau die Fahrfreude, die das Auto aus allen Poren herauspresst. Dazu passt auch die Motorenpalette. Angeboten werden vom Verkaufsstart im März die drei Diesel 218d (105 kW/143 PS), 220d (135 kW/184 PS) und 225d (160 kW/218 PS). Die Benzinerfraktion startet mit dem 135 kW (184 PS) leistenden 220i. Diesem wird ab dem Sommer 2014 der 228i mit 180 kW (245 PS) an die Seite gestellt.

Das Sahnehäubchen bildet im Moment der M235i mit dem einzig verbliebenen Reihensechszylinder mit 3 Litern Hubraum und einer fulimanten Leistung von 240 kW (326 PS). Dieser Sportler erinnert uns stark an den M3 aus der E36-Baureihe, der als 3-Liter 286 PS leistete und als 3,2-Liter mit 321 PS recht nahe an die Werte des M235i heranschmeckt.BMW M235i Coupé - Fanaticar MagazinDie ersten Fahreindrücke konnten wir Ende Januar 2014 mit dem M235i in und um Las Vegas sammeln. Prädestiniert ist eine Rennsemmel wie dieses M Performance Coupé natürlich für die Rennstrecke. In diesem Fall den NASCAR Las Vegas Motor Speedway, der auf seinem abgerundeten Dreieck mit überhöhten Kurven die Fliehkräfte walten und im Infield auf einem wunderbaren Handlingskurs den M235i zur Höchstleistung auflaufen ließ.

Von den Tontechnikern wurde der Sound des BMW M235i perfekt abgemischt. Knurrig und immer fordernd. Die Härchen dürfen sich schon mal in Habtachtstellung begeben. Dazu ein Fahrwerk, wie von BMW und noch dazu aus der Reihe M Peformance nicht anders gewohnt. Knackig, dennoch nie zu hart. Eben auch perfekt abgemischt.BMW M235i Coupé - Fanaticar Magazin

Schnell wie die Flügelschläge eines Kolibris sind die Gangwechsel mit der optionalen und sportlich abgestimmten Achtgang-Automatik. Klar geht’s auch manuell mit sechs Gängen und dann schon ab einem Preis von 43.750 Euro. Aber an den 2.250 Euro Aufpreis sollte nicht gespart werden. In der Beschleunigung aus dem Stand auf 100 km/h nimmt der Automat dem Handschalter immerhin 0,2 Sekunden ab und braucht nur 4,8 Sekunden. Zudem ist er effizienter unterwegs: 8,1 l vs. 7,6 l.
Ausstattung

Drei sogenannte BMW Lines bestimmen den Auftritt des neuen BMW 2er Coupés. BMW Sport Line, BMW Modern Line sowie das M Sportpaket. Alternativ kann die Basisausstattung gewählt werden und ebenso wie die erwähnten Pakete mit weiteren Features ergänzt werden. Die Serienausstattung aller BMW 2er Coupés erfüllt bereits einige Ansprüche. Enthalten sind die Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, höhenverstellbare Frontsitze, das Radio BMW Business inkl. CD, sechs Lautsprechern und AUX-In-Anschluss, der Fahrerlebnisschalter für die individuelle Fahrzeugabstimmung sowie eine Klimaautomatik.BMW M235i Coupé - Fanaticar MagazinDas M235i Coupé bietet serienmäßig unter anderem schon das Radio Professional mit iDrive Controller sowie Bluetooth. Zudem leuchten Xenon-Scheinwerfer die Straßen aus und die Klimaautomatik ist mit zwei Zonen getrennt bedienbar. Fahrer und Beifahrer sitzen auf Sportsitzen, die vorne und natürlich auch hinten mit dem sehr empfehlenswerten Stoff-Alcantara-Mix bezogen sind.

Fazit

Kompakte Sportler sind rar. Kompakte Supersportler noch mehr. Was nicht heißen soll, dass es die beiden großen Mitbewerber der Weiß-Blauen nicht auch könnten. Aber die echte Freude am Fahren ist für die Puristen unter uns nur mit Heckantrieb umzusetzen. Allrad ist zwar gut und sinnvoll, aber bei weitem nicht alles. Die gute Tradition von BMW lebt weiter. Vor allem mit dem M235i, der sämtliche gute Eigenschaften eines BMW in sich vereint. Reihensechszylinder, M TwinPower Turbo Technologie in Reminiszenz an den 2002 turbo und ein Rillen in die Straße fräsendes Drehmoment von 450 Nm. Herrlich! (ds)BMW M235i Coupé - Fanaticar MagazinTechnische Daten: BMW M235i Coupé

Motor: 6-Zylinder-Benziner
Getriebe: Achtgang-Automatik
Hubraum: 2.979 ccm
Leistung in kW/PS bei xy U/min: 240 kW (326 PS)/5.800 – 6.000
Max.Drehmoment: 450 Nm bei 1.300 – 4.500 Umdrehungen pro Minute
Länge/Breite/Höhe: 4.454/1.774/1.409 in mm
Radstand: 2.690 in mm
Leergewicht: 1.470 kg
Zul. Gesamtgewicht: 1.980 kg
Kofferrauminhalt: 390 l
Bereifung: 225/40 R 18 vorne, 245/35 R18 hinten
Felgen: 7,5 x 18 vorne, 8 x 18 hinten Leichtmetall
Beschleunigung: 4,8 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h (abgeregelt)
Tankinhalt: 52 l
Kraftstoffverbrauch Kombinierter Verkehr: 7,6 l auf 100 km
Preis: 46.000 Euro inkl. MwSt.

Credits

Text: Dietmar Stanka
Fotos: Dietmar Stanka / BMW

Dietmar Stanka

Dietmar Stanka wandte sich bereits als 15-jähriger dem Journalismus zu. Für die Nordbayerischen Nachrichten berichtete er über Eishockey und Musik-Events in seiner Heimatstadt Pegnitz.

2000 entdeckte Dietmar Stanka den Journalismus wieder und berichtete bis Anfang 2005 für GSC Research als Wirtschaftsjournalist über Hauptversammlungen und Pressekonferenzen aus dem Raum München.

Zeitgleich verwandelte er seine Hobbys Automobil und Reisen in einen erfüllenden Beruf um. Dietmar Stanka schreibt als freier Journalist Fahrberichte, Themen rund ums Automobil und Reisegeschichten aus aller Welt für verschiedene Medien. Unter anderem für die F.A.Z., den Donaukurier, die PNP, EURO sowie exklusiv für neuwagen.de und weitere Internetportale mit automobilen Hintergrund.

URL: www.dietmarstanka.de
Facebook:https://www.facebook.com/dietmar.stanka