2015 Porsche Boxster Spyder - Fanaticar MagazinEs ist kein Geheimnis, das sowohl der Boxster als auch der Cayman als die besseren Fahrdynamiker gegenüber dem legendären 911 gelten. Um dem Lieblingskind nicht zu sehr ans Bein zu pinkeln wurden die Mittelmotorsportler bewusst gedrosselt, was sehr schade ist, gilt der Boxster doch als der Urenkel des 365. Doch nachdem die aktuelle Baureihe des 911 moderner denn je rüberkommt und sich immer mehr in Richtung Gran Turismo entwickelt, wird es wieder Zeit für einen reinrassigen puristischen Roadster der alten Schule, und zwar in Form des Boxster Spyder!!! 2015 Porsche Boxster Spyder - Fanaticar MagazinSchon der reguläre Roadster sorgt für ordentlich Fahrspaß, doch der Spyder legt noch mal eine Schippe drauf. Ein straffes Sportfahrwerk mit 20 Millimeter Tieferlegung und eine direktere Lenkung sind Serie. Im Heck kommt ein 3,8 Liter Sechszylinder Boxer mit sage und schreibe 375 PS (276 kW) zum Einsatz. Damit gelingt der Sprint von 0 auf 100 km/h in nur 4,5 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 290 km/h. Sollte es dann doch mal heikel werden, sorgt die Hochleistungsbremse aus dem 911er für einen abrupten Stop.
2015 Porsche Boxster Spyder - Fanaticar MagazinUm das Gewicht auf ein Minimum zu drosseln wird serienmäßig auf Radio und Klimaanlage verzichtet. Beides ist aber optional ab Werk und ohne Aufpreis bestellbar. Bei der Schaltung bleibt Porsche aber glücklicherweise konsequent. Wer den Spyder haben möchte kommt nicht an der manuellen Sechs-Gang-Schaltung vorbei. Das  teilmanuellen Leichtbauverdeck soll frühere Roadster zitieren. Bug- und Heckteil stammen vom Porsche Cayman GT4. Zwei prägnante Streamliner hinter den Kopfstützen sollen an den 718 Spyder aus den 1960er Jahren erinnern. 2015 Porsche Boxster Spyder - Fanaticar Magazin
Das Interieur des neuen Top-Modells ist mehr als bei jedem anderen Boxster darauf zugeschnitten, dem Fahrer möglichst ungetrübten Fahrspaß zu vermitteln. Auf leichten Sportschalensitzen mit ausgeprägten Seitenwangen sitzen Fahrer und Beifahrer. Das neue Sport-Lenkrad mit 360 Millimeter Durchmesser trägt dazu bei, dass sich der Mittelmotor-Roadster agil und präzise führen lässt. Der Boxster Spyder kommt ab Juli auf den Markt und ist ab sofort beim Händler bestellbar. Der Preis startet in Deutschland inklusive Mehrwertsteuer und länderspezifischer Ausstattung bei 79.945 Euro.