2013 Audi RS6 Avant - Fanaticar Magazin

2013 Audi RS6 Avant – Fanaticar Magazin

Was ist schnell? 250 km/h? Pfff! 280 km/h? Na ja! 305 km/h? Schon besser!!! Schließlich werkelt unter der Haube des neuen Audi RS 6 Avant ein V8-Biturbo, der mit einer Leistung von 412 kW (560 PS) protzt. Da muss diese selbst auferlegte Geschwindigkeitsabregelung der deutschen Premiumhersteller der schieren Kraft weichen. Sinnvoll und logisch, denn wenn ein ambitionierter Kunde dieses Automobil in Erwägung zieht und mindestens 107.900 Euro auf den Tisch legt, dann sollte dieser nicht solchen Kastrationszwängen unterworfen sein.

Form und Funktion

Dieses Kapitel kann bewusst kurz gehalten werden. Den RS 6 wird es nur als Avant geben, der mit all seinen Vorteilen großen Ladevolumens und praktischer Handhabung Punkte sammelt. Die schicke Karosserieform wird von den typischen RS-Merkmalen auf muskulös getrimmt und damit auch jeder im Rückspiegel sehen kann, was in Sekundenbruchteilen vorbeigeschossen kommt, ist im unteren Bereich des Kühlergrills optional „quattro“ notiert.

2013 Audi RS6 Avant - Fanaticar Magazin

2013 Audi RS6 Avant – Fanaticar Magazin

Die dicken Backen der Kotflügel, die mächtige Front mit aerodynamisch wirksamen Sicken und Kanten sowie der Heckabschluss mit Diffusor und zwei dicken Auspuffrohren zeigen, dass dieser Avant in der quattro Schmiede in Heilbronn entsteht. Das Räderpackage macht ebenfalls auf voll breit. 275er Schlappen sind  auf geschmiedeten Leichtmetallfelgen montiert. Darunter lassen sich dem Fahrzeuggewicht von rund 2 Tonnen sowie der Leistung entsprechend, überdimensionierte Bremsen sehen. 

Motor und Antrieb

Der 5-Liter-V10-Sauger musste dem moderneren und durchaus effizienteren V8-Biturbo weichen. Den 20 PS weniger muss aber nicht nachgetrauert werden. Schließlich ist der Audi RS 6 Avant des Jahrgangs 2013 fast 100 kg leichter als der Vorgänger. Auf unserer ersten Testfahrt Mitte April rund um den Münchner Flughafen zeigte sich der RS 6 Avant bei aller Gelassenheit wild und ungestüm wie je zuvor. 3,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h sind schließlich eine Ansage bei einem Kombi.

2013 Audi RS6 Avant - Fanaticar Magazin

2013 Audi RS6 Avant – Fanaticar Magazin

Locker durcheilt der RS 6 diese Marke und lässt sich tatsächlich erst jenseits der 300er Marke zügeln. Bei gemächlichem Landstraßentempo zeigt sich eine weitere Stärke des Motors. Die Zylinderabschaltung. Bis etwa 250 Nm Drehmoment und einer Umdrehung von 3.500 1/min schalten sich die Zylinder 2,3,5 und 8 ab, indem die Ventile geschlossen werden und Einspritzung sowie Zündung stillgelegt werden. Bei solch einer relaxten Fahrt kann es tatsächlich passieren, dass im Bordcomputer die magische Grenze von 10 Litern Durchschnittsverbrauch unterschritten werden.

Reitet man den Audi RS 6 Avant entsprechend seiner Leistung sind 16 bis 20 und noch mehr praktisch immer das Maß der Dinge. Das 4-Liter große Triebwerk ist ausschließlich mit einer Achtstufen-tiptronic verbunden. Im D-Modus ist entspanntes Gondeln, im S-Modus das Ausdrehen bis in die höchsten Drehzahlen und mit den Schaltpaddels am Lenkrad manuelles Gangwechseln angesagt.

2013 Audi RS6 Avant - Fanaticar Magazin

2013 Audi RS6 Avant – Fanaticar Magazin

Das Fahrwerk mit der RS-adaptive air suspension ist 20 mm tiefer als bei den regulären Modellen dieser Baureihe und zudem deutlich straffer ausgelegt. Noch mehr Dynamik verspricht das für 920 Euro Aufpreis erhältliche Sportfahrwerk mit Dynamic Ride Control. Bei dieser Fahrwerkstechnologie mit Schraubenfedern und Stoßdämpfern mit variablen Kennlinien werden die Nick- und Wankbewegungen des RS 6 Avant um die Quer- und Längsachse verzögerungsfrei rein hydraulisch reduziert. Dies reduziert die Seitenneigung und erhöht die Fahrfreude immens. Über Audi drive select lässt sich das Fahrwerk in die drei Stufen auto, dynamic und comfort justieren.

Audi drive select ist im RS 6 Avant serienmäßig verbaut und kann optional durch verschiedene Ausbaustufen erweitert werden. In der Basisversion werden die Schaltdrehzahlen der Automatik, die Unterstützung der Lenkung, die Kennlinien des Gaspedals sowie die Steuerung der Abgasklappen beeinflusst. Neben den drei vorher genannten Modi steht dem Lenker die Einstellung individual zur Verfügung, mit der der RS 6 Avant entsprechend dem eigenen Gusto konfiguriert werden kann. Mit den Ausbaustufen stehen beispielsweise das Sportdifferenzial und die Dynamiklenkung zur Wahl. 

2013 Audi RS6 Avant - Fanaticar Magazin

2013 Audi RS6 Avant – Fanaticar Magazin

Ausstattung

Für knapp 108.000 Euro dürfen entsprechende Ausstattungsvolumina erwartet werden. Audi war nicht knauserig, was die Serienumfänge beim RS 6 Avant betrifft. Xenon plus leuchtet die Straßen und Wege aus, die Gepäckraumklappe öffnet und schließt elektrisch und MMI Navigation plus mit MMI touch weist auf die richtigen Pfade. Dennoch ist noch lange nicht Schluss mit lustig, wenn in der reichhaltigen Auswahl an Optionen die ein oder andere in die Kaufentscheidung mit einfließt.

Wer mit echtem Highspeed unterwegs sein will, muss sich nämlich für das 12.900 Euro teure Dynamikpaket entscheiden, das den RS 6 unter anderem mit Keramikbremsen und LED-Scheinwerfern versieht. Die cool wirkende Matteffektlackierung in Daytonagrau fegt 5.250 Euro vom Konto und das Optikpaket Carbon mit dem oben erwähnten quattro Schriftzug kostet weitere 4.500 Euro.

2013 Audi RS6 Avant - Fanaticar Magazin

2013 Audi RS6 Avant – Fanaticar Magazin

Fazit

Ein Hammer an Auto. Oder auch einer der schnellsten Serienkombis dieser Welt neben dem Cadillac CTS-V, der 4 PS mehr leistet. Mit der feinsten hochtechnologischen Ingenieurskunst entwickelt und gebaut ist der Audi RS 6 Avant ein Genuss der besonderen Art. Fantastisch verarbeitet, perfekt im Handling und auch zum Cruisen geeignet, wird dieses Spitzenmodell aufgrund des Preises wohl leider eine Rarität auf unseren Straßen bleiben. (ds)

 

Technische Daten: Audi RS 6 Avant

Motor: 8-Zylinder-Benziner

Getriebe: Achtgang tiptronic

Hubraum: 3.993 ccm

Leistung in kW/PS bei xy U/min: 412 kW (560 PS)/5.700 – 6.600

Max. Drehmoment: 700 Nm bei 1.750 – 5.500 Umdrehungen pro Minute

Länge/Breite/Höhe: 4.979/1.936/1.461  in mm

Radstand: 2.915 in mm

Leergewicht: 2.010 kg

Zul. Gesamtgewicht: 2.565 kg

Kofferrauminhalt: 565 l

Bereifung: 275/35 ZR 20

Felgen: 9,5 x 20? vorne, 10 x 19? Leichtmetall

Beschleunigung: 3,9 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h (abgeregelt)

Tankinhalt: 75 l

Kraftstoffverbrauch Kombinierter Verkehr: 9,8 l auf 100 kmPreis: 107.900 Euro inkl. MwSt.

Weitere Meinungen zum RS6: 

autokarma: Audi RS6 Avant im Test – Vaters neuer Liebling
Veight: 2014 Audi RS6 Avant – Daddy’s Daily Driver
Rad-Ab: Angetestet: Audi RS6 Avant
Rad-Ab: Audi RS6 vs. Kernkraftwerk Isar
Radical Mag: Weniger ist Weniger 
Motoblog: Den Einen oder Keinen: Audi RS6 Avant