Elektrifizierung? Für Cupra nur eine neue Herausforderung. Der Cupra Urban Rebel Concept will viel, vor allem urban sein. Dabei schreit die Optik eher nach Drift-Ausflügen durch die japanischen Gebirgspässe.

Anzeige:

Genug Zunder hätte er jedenfalls. Regulär gibt es 340 PS (250 kW) im Boost sogar 435 PS (320 kW). Das reicht für einen 0 auf 100 km/h Sprint in nur 3,2 Sekunden. Ob er nun sportlich nur auf der Hinterachse oder über alle vier Räder angetrieben wird, ist nicht bekannt. Die MEB-Plattform ist in der Hinsicht auf jeden Fall flexibel.

Doch neben der grantigen Optik und dem Power-Antrieb hat das Cupra Urban Rebel Concept eine ganz andere Aufgabe. Den Ausblick auf das perfekte kompakte VW-Konzern-Elektrofahrzeug zu präsentieren. Mit einer Länge von 4,08 Meter, einer Breite von 1,80 Meter und einer Höhe von 1,44 Meter gibt sich der Spanier höchst parkhaustauglich und spielt größentechnisch im Bereich des VW Polo.

2021 Cupra Urban Rebel Concept | Fanaticar Magazin
2021 Cupra Urban Rebel Concept | Fanaticar Magazin
2021 Cupra Urban Rebel Concept | Fanaticar Magazin
2021 Cupra Urban Rebel Concept | Fanaticar Magazin
2021 Cupra Urban Rebel Concept | Fanaticar Magazin
2021 Cupra Urban Rebel Concept | Fanaticar Magazin
2021 Cupra Urban Rebel Concept | Fanaticar Magazin

Dadurch, dass aber Komponenten wie Motor und weitere Bauteile bei einem Elektrofahrzeug wegfallen, dürfte der Platz und somit der Komfortgewinn mindestens auf Niveau eines Golf 8 liegen. Insofern nicht nur ein spannendes Projekt. Trotzdem würden wir gerne mit dem Kleinen nach Japan reisen. 😉

Fanaticar Magazin | Fotos: Cupra / Seat