2013 Hyundai Genesis Coupé - Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé – Fanaticar Magazin

Es gibt wenig Hersteller die einen noch wirklich überraschen können. Hyundai hat es geschafft. Die Koreaner haben es letztes Jahr wirklich zustande gebracht mich von dem Genesis V6 Coupé zu überzeugen. Im auffälligen Polizeidress sorgte er auf Hamburgs Straßen für Aufsehen und glänzte mit einer erstaunlich guten Haptik. Aber es kommt noch besser – er vermittelte Fahrspaß. Und da die Asiaten fleißige Bienchen sind ruhen sie sich nicht auf Ihren Lorbeeren aus, sondern optimieren und optimieren. Ein kurzer Fahrbericht vom neuen Hyundai Genesis V6 Coupé.

2013 Hyundai Genesis Coupé - Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé – Fanaticar Magazin

Mehr Power geht immer

Das Beste zuerst. Der Genesis bekam eine satte Leistungskur!  Via Benzindirekteinspritzung beim V6 gibt es jetzt statt 303 PS (223 kW) nun satte 348 PS (255 kW) auf die Hinterachse. Das sorgt für einen flotten Sprint von nur 5,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Auch wurde die Höchstgeschwindigkeit von 240 auf 260 km/h angehoben. Zwar sorgte schon der Vorgänger für einen ordentlichen Schub aber mehr geht immer. Dagegen hatte es die alternative Vierzylinder-Turbo-Variante mit seinen 214 PS deutlich nötiger. Mit einem Leistungsplus von  61 PS auf 275 PS (202 kW) sorgt nun auch die Basismotorisierung dank neuer Ladertechnik für ordentliche Fahrwerte.

2013 Hyundai Genesis Coupé - Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé – Fanaticar Magazin

Auch sonst gibt es einige Neuerungen im schnittigen Sportcoupe.  Außen fällt besonders die neue Front mit dem markentypischen Hexagonal-Kühlergrill ins Auge. Auch der Innenraum wurde deutlich aufgewertet. Die wirklichen Neuerungen fanden aber eher unter der Haube statt.

2013 Hyundai Genesis Coupé - Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé – Fanaticar Magazin

Deutlich direkteres Handling dank neuem Fahrwerk

Einer der größten Kritikpunkte bei der Fachpresse fiel auf das Fahrwerk. Da kann ich nicht mitreden, da unser damaliger Testwagen eine limitierte Nürburgring Edition mit optimierten Fahrwerk von Bilstein daher kam. Man nahm sich in Korea dieser Kritik an und spendierte dem Genesis eine komplett neue Abstimmung. Wir scheuchten den flotten Koreaner über die kurvigen Gefielde an Portugals Küste. Hartes Hereinbremsen in den Kurveneingang, flottes Herausbeschleunigen im Ausgang. Immer und immer wieder. 373 Nm an maximalem Drehmoment stellten dabei die Standfestigkeit der Pneus auf die Probe. Auch wenn der Motor schon anfing zu schwitzen und die Bremsscheiben gegart wurden, der Genesis leistete sich auf unserer Tour keinerlei Schwächen.

2013 Hyundai Genesis Coupé - Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé – Fanaticar Magazin

Ein Grenzebereich war hier trotz deaktiviertem ESP nur schlecht auszumachen. Dafür spricht auch die ausgewogene Gewichtsverteilung von 55 Prozent vorn und 45 hinten. Der 2+2 Sitzer  klebte einfach gnadenlos auf dem Asphalt.

2013 Hyundai Genesis Coupé - Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé – Fanaticar Magazin

Erst durch harte Provokation ließen sich Heckschwenks hervorzaubern. Ist der Hintern aber einmal auf Werbetour, lässt er sich entspannt wieder einfangen- oder man lässt ihn einfach weiter lässig raushängen. Die saubere Abstimmung des Fahrwerks sorgt für ein kontrolliertes Fahrverhalten, was für viel Fahrspaß sorgt. Für den Grenzbereich hätten wir gerne kurz einen Ausflug auf die Rennstrecke unternommen aber leider mussten ein paar GT3 Racer sich diese für den ganzen Tag sichern.

2013 Hyundai Genesis Coupé - Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé – Fanaticar Magazin

So lala: Automatik und Lenkung

Während im Vorgängermodell eine optionale 5-Gang-Automatik dem Genesis das Saufen beibrachte, kommt in der neuen Variante eine Acht-Gang-Automatik zum Einsatz. Diese soll den Verbrauch deutlich senken. Glatte 10 Liter sollen es im Schnitt sein. Da wir in dem kurzen Zeitraum recht flott unterwegs waren können wir dazu nicht sagen ein längerer Fahrzeugtest im Alltag wird darüber mehr Auskunft geben.

VIDEO IMPRESSIONEN

Doch auf den ersten Blick konnte die neue Automatik nicht ganz überzeugen. Sie wirkte recht faul. Die Spritzigkeit des brummigen und mit 3,8 Litern Hubraum gesegneten V6 konnte erst durch das konsequente Nutzen der Schaltpedals am Lenkrad zum Vorschein gebracht werden. Das gleiche Problem hatten wir damals schon beim Vorgänger. Allerdings lernte die Automatik dazu und passte sich der Charakteristik des Fahrers an. Leider konnten wir nicht in Erfahrung bringen, ob dies bei der neuen Automatik ebenfalls der Fall ist. Für die echten Sportwagenfans steht natürlich nach wie vor eine manuelle Sechs-Gang-Schaltung zur Verfügung.

2013 Hyundai Genesis Coupé - Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé – Fanaticar Magazin

Die größte Kritik bekommt die vermurkste Lenkung. Schon beim Vorgänger wirkte sie synthetisch aber mit etwas Feingefühl ließ sich der Genesis trotzdem sehr genau dirigieren. Nun dachten sich die Jungs bei Hyundai sie wären ganz schlau, wenn sie einfach die Servolenkkraft einfach erhöhen. Pustekuchen. Der Genesis besitzt nach vor eine wenig Feedback gebende Lenkung und ist zusätzlich aufgrund des größeren Kraftaufwands im Alltag ziemlich nervig zu bedienen. Liebe Hyundaiisti: Ihr habt bei dem Fahrwerk so gute Arbeit geleistet, jetzt bewältigt bitte noch dieses Manko, dann habt ihr einen echten Racer im Gepäck.

2013 Hyundai Genesis Coupé - Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé – Fanaticar Magazin

Fazit: Es ist schön, dass sich manche Hersteller nicht zu fein sind auch mal Fehler einzugestehen. Noch schöner ist es, wenn man sich dann die Mühe macht diese so schnell wie möglich zu korrigieren. Nicht umsonst gehört Hyundai mittlerweile zu den fünf größten Herstellern der Welt. Mit dem Hyundai Genesis Coupe haben die Koreaner sich ein echte Auto mit Emotionen geschaffen. Wenn man sich jetzt noch auf die Kritik bezüglich der Lenkung einlassen könnte, hat Hyundai einen echten Racer geschaffen, der die europäische Konkurrenz nicht zu scheuen braucht. Und das zu einem sehr faireren Preis – Leistungs-Verhältnis. Weiter so!!! Wir freuen uns schon auf den ersten Alltagstest.

Credits 

Text: Mario-Roman Lambrecht
Fotos: marioroman pictures
Video: Eyes Pictures (Julien Pohl)

Das könnte sie auch interessieren:

Hyundai Genesis Coupé GT by marioroman pictures | Fanaticar

Hyundai Genesis Coupé GT by marioroman pictures | Fanaticar

Fahrbericht Hyundai Genesis Coupé GT – Koreanische Delikatesse

Weitere Impressionen

2013 Hyundai Genesis Coupé - Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé – Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé - Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé – Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé - Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé – Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé - Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé – Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé - Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé – Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé - Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé – Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé - Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé – Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé - Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé – Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé - Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé – Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé - Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé – Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé - Fanaticar Magazin

2013 Hyundai Genesis Coupé – Fanaticar Magazin