Neues Sondermodell SX4 S-Cross „limited“ mit attraktivem Ausstattungspaket

Neues Sondermodell SX4 S-Cross „limited“ mit attraktivem Ausstattungspaket

Suzuki spendiert seinem erfolgreichen Crossover SX4 S-Cross das neue Sondermodell SX4 S-Cross „limited“. Mit dem neuen Sondermodell und der damit verbundenen Ausstattungsvariante erweitert der Kleinwagen- und Allradspezialist das Angebot für den SX4 S-Cross. Sportlich-elegantes Crossover-Design, hochwertiges Interieur, praxisgerechte Variabilität, verbrauchsoptimierter Antrieb zu einem fairen Preis: Attribute, die auch das Sondermodell SX4 S-Cross „limited“ zu einem sicheren und komfortablen Familienfahrzeug mit großzügigem Raumangebot, einem bequemen Einstieg und hoher Fahrdynamik machen.

Der Auftritt des Fahrzeuges zeichnet sich außen durch Bi-Xenon-Scheinwerfer mit automatischer Leuchtweitenregulierung, Regensensor, Nebelscheinwerfer, Privacy Glass, LED-Tagfahrlicht sowie ein „limited“-Dekor unten an der Fahrer- und Beifahrertür aus. Neben den bekannten Vorzügen bietet das neue Sondermodell viele neue Besonderheiten an. Als besonderes Highlight verfügt der SX4 S-Cross „limited“ über schwarz polierte 17-Zoll-Alufelgen. Ein Hingucker ist die Außenfarbe Bison Brown Pearl Metallic. Zudem ist das Sondermodell in den Metallic-Farben Galactic Gray, Amethyst Gray Pearl, Cosmic Black Pearl und in Superior White (kein Metallic-Lack) erhältlich.

Das markante Crossover-Design des neuen Suzuki SX4 S-Cross strahlt perfekt die konzeptionellen Vorzüge des Allrounders aus.

Das markante Crossover-Design des neuen Suzuki SX4 S-Cross strahlt perfekt die konzeptionellen Vorzüge des Allrounders aus.

Der SX4 S-Cross „limited“ ist ausschließlich mit dem sparsamen und spritzigen 1,6-Liter-Benziner mit 88 kW (120 PS) erhältlich und entwickelt 156 Nm Drehmoment bei 4.400 U/min. Der Verbrauch in Kombination mit Frontantrieb und manuellem 5-Gang-Schaltgetriebe liegt im kombinierten Testzyklus bei 5,4 l/100 km und 124 g/km CO2-Ausstoß. Der sparsam agierende Benziner ist zudem wahlweise auch mit stufenlosem CVT-Automatikgetriebe samt Lenkrad-Schaltwippen und als Allradvariante mit dem bewährten ALLGRIP Allradantrieb erhältlich. Wie gewohnt wird auch das Sondermodell serienmäßig mit Start-Stopp-System (nicht bei CVT) ausgeliefert.

Der im Vergleich zum SX4 Classic deutlich um 10 cm auf 2,60 m gewachsene Radstand schafft ein Wohlfühl-Ambiente für alle Insassen.

Der im Vergleich zum SX4 Classic deutlich um 10 cm auf 2,60 m gewachsene Radstand schafft ein Wohlfühl-Ambiente für alle Insassen.

Suzuki ist seit über 40 Jahren weltweit bekannt als innovativer Allradspezialist. Auch im neuen Crossover SX4 S-Cross „limited“ kommt dies auf Wunsch zum Tragen. Der bekannte ALLGRIP Allradantrieb garantiert mit vier verschiedenen Modi optimale Traktion bei unterschiedlichsten Bedingungen. Mit der Auswahl zwischen „Auto“, „Snow“, „Sport“ und „Lock“ genießt der Fahrer auf jedem Untergrund besonders dynamisches und sicheres Fahren. So ausgerüstet ist das Fahrzeug auch bei winterlichen Straßenverhältnissen in der Stadt und auf dem Land komfortabel unterwegs.

Der Preis für den sparsam agierenden SX4 S-Cross „limited“ beginnt bei 22.990 Euro mit manuellem Schaltgetriebe und Frontantrieb. Mit optionalem ALLGRIP Allradantrieb erhöht sich der Preis um 1.700 Euro auf 24.690 Euro. In der CVT-Variante kostet der frontgetriebene Crossover 24.490 Euro, in der Allradversion 26.190 Euro.

Fotos / Web: Suzuki