2016 BMW M2 M Coupè | Fanaticar MagazinMit dem 1er M Coupé hat BMW ein Auto auf die Beine gestellt, von dessen Erfolg wahrscheinlich selbst BMW selbst extrem überrascht war. Schaut man sich mal die Gebrauchtwagenpreise an, kann man schnell erkennen, dass die Preise deftig angezogen sind.  Sein direkter Nachfolger, das neue BMW M2 Coupé tritt also in schwere Fußstapfen.

2016 BMW M2 M Coupè | Fanaticar MagazinSchon bei der Optik geht man andere Wege. War der Vorgänger noch so herrlich breit und prollig, übt sich das 2er M Coupé in dezenter Zurückhaltung. Alles wirkt eleganter und graziler. Man merkt deutlich, dass BMW mit dem Nachfolger die breite Masse ansprechen möchte. Immerhin wurde sein Hintern wieder ordentlich in die Breite gezogen.

Die tiefgezogene Frontschürze mit großen Lufteinlässen, die 19-Zoll-Aluminiumräder im M typischen Doppelspeichen-Design und die flache und breite Heckpartie mit der M spezifischen Doppelendrohr-Abgasanlage sorgen dennoch dafür, dass sich die M-Variante optisch deutlich vom regulären 2er abheben tut.2016 BMW M2 M Coupè | Fanaticar Magazin

Doch wichtiger ist, was unter der Haube steckt. Der neu entwickelte Dreiliter-Reihensechser bringt es auf satte 370 PS / 272 kW. Gepaart mit dem optionalen 7-Gang-M-Doppelkupplungsgetriebe schießt der Bayer in gerade mal 4,3 Sekunden von auf 100 km/h. Das maximale Drehmoment von 465 Nm (Overboost: 500 Nm) sorgt dafür, dass die 19-Zoll-Pneus an der Hinterachse ordentlich mit dem Asphalt schmusen. Der Verbrauch wird mit 7,9 Litern im Schnitt angegeben.

Die Vorder- und Hinterachse in Aluminum-Leichtbauweise enstammen den M3/ M4 Modellen, ein knackiges Fahrwerk und die M Servotronic-Lenkung sorgen für schnelle Rundenzeiten. Die unterstützende Elektronik ist schon regulär sportlich ausgelegt und sorgt im M Dynamic Mode nochmals für mehr Fahrspaß. Wer es drauf anlegt, schaltet die Elektronik komplet ab.2016 BMW M2 M Coupè | Fanaticar Magazin

Auch der Innenraum sorgt für ein sportliches Flair. Dennoch muss man auf die üblichen Sicherheits und Multimedia Features nicht verzichten. Besonders interessant für Rennstrecken-Enthuisiasten ist die Nutzung von Apps über BMW Connected Drive die zum Beispiel eine Go-Pro fernsteuern lässt. BMW hat lange auf sich warten lassen und man darf gespannt sein wie sich das 2er M Coupe gegenüber dem Audi RS3 und dem Mercedes-Benz A45 AMG behaupten werden wird. Wir behaupten jetzt schon mal, dass er alle beide in Sachen Fahrspaß nochmals übertrumpfen wird.2016 BMW M2 M Coupè | Fanaticar Magazin 2016 BMW M2 M Coupè | Fanaticar Magazin 2016 BMW M2 M Coupè | Fanaticar Magazin 2016 BMW M2 M Coupè | Fanaticar Magazin 2016 BMW M2 M Coupè | Fanaticar Magazin 2016 BMW M2 M Coupè | Fanaticar Magazin 2016 BMW M2 M Coupè | Fanaticar Magazin 2016 BMW M2 M Coupè | Fanaticar Magazin