Es gibt so Menschen die Eier in der Hose haben und Nordschleifen in Fabelzeiten umrunden. Und dann gibt es Menschen wie Vaughn Gittin Jr., die einfach „Mucho Loco“ – also grob übersetzt  total gehirnverstrahlt – sind und eine der anspruchsvollsten Rennstrecken der Welt in ihrem 900 PS Mustang als Driftzone missbrauchen.

Da die Nordschleife eigentlich das driften verbietet war hier eine Sondererlaubnis nötig. Hierfür wurde die komplette Strecke abgesperrt, soll heißen Vaughn Gittin Jr. konnte sich einfach mal mächtig austoben.

Vaughn dazu:

„Die Nordschleife ist die weltweit bekannteste Rennstrecke, ja die
Kultstrecke schlechthin. Ich liebe diese Grüne Hölle am Nürburgring.
Ich habe mir 2013 vor Ort versprochen, dass ich eines Tages
zurückkehren werde, um die komplette Nordschleife zu driften. Der
Nürburgring ist für mich die ultimative Herausforderung“.

Ob 360 Grad Drehung oder riskanter Sprung im Pflanzengarten – Vaughn bewegte sich komplett außerhalb seiner Komfortzone, soll heißen am Limit. Das hinterließ natürlich auch seine Spuren. Für die 20,76 Kilometer lange Strecke wurden drei Sätze Nitro-Spezialreifen gekocht und eine Film-Drohne zerstört, Das Ergebnis kann sich aber sehen lassen.

Credits

Fotos: Ford
Video: Ford