Der RX gehört bei Lexus zu den besten Pferden im Stall. Dementsprechend wurde der japanische SUV zum neuen Modelljahr überarbeitet und hat einige Upgrades bekommen. Neue Stoßdämpfer, ein verbessertess Bremskontrollsystem, eine höhere Verwindungssteifigkeit und der aktive Kurvenassistent ACA sorgt für ein deutliches Plus an Fahrdynamik die dem RX und RX L unter anderem die etwas lästige Tendenz zum untersteuern nehmen soll.

Die neu akzentuierte Fahrzeugfront beinhaltet einen verbesserten Fernlichtassistenten der den schmaler geformten LED-Scheinwerfer zu einer noch besseren Lichtausbeute bei Nacht verhilft ohne dabei entgegenkommende Fahrzeuge zu blenden. Beim RX L (Fahrbericht) kommt die dritte Sitzreihe künftig in den Genuss zwei verschiedener Fahrzeugpositionen um ein Plus an Beinfreiheit zu offenbaren. Dennoch dürfte die Kopffreiheit sich wohl auch hier nicht verbessert haben.

Last but not least… neben einem neuen Touch-Display und einer Halterung für Smartphones darf nun (endlich) auch mit Apple Car Play und Android Auto kommuniziert werden. Der neue Lexus RX und RX L feiert am 30. Juni in Chantilly Arts & Elegance Richard Mille seine Europapremiere.

Fotos: Lexus