Kaum ein Auto polarisiert mehr im Straßenverkehr, als der mächtige BMW X6. Bullig und böse schaut er drein. Für manche ist er das Sinnbild derber Dekadenz, für die Anderen ein mutiger Weg, raus aus dem SUV Einheitsbrei. Dass BMW dabei eine grandiose Entscheidung getroffen hat, beweisen die nach wie vor hohen Wartezeiten des Allradlers. Bei der Diskussion um die Spritpreise möchte BMW aber keine großen Diskussionen entfachen lassen. Der BMW X6 M50d soll für eine perfekte Balance zwischen Performance und Effizienz stehen.

Anzeige:

Natürlich wird sich manch Einer fragen: Was interessiert den Käufer eines Premium-Autos, – und noch von dieser Größe – der Spritverbrauch? Das mag durchaus auf ein Käufer-Klischee zutreffen, aber hoher Spritverbrauch bedeutet schlussendlich auch eine geringe Reichweite.

Ich kann mich noch an den ersten Porsche Cayenne Turbo erinnern, der sich unter Volllast locker seine 50 – 60 Liter gegönnt hat. Und mal ehrlich: Was nervt mehr, als ewig an der Tankstelle zu halten? Deswegen hat der Cayenne mittlerweile zwei potente Diesel – und dem aktuellen Turbo wurde das Saufen auch weitestgehend abgewöhnt. Die Antwort lautet also: Reichweite! Und die wird eben nur durch effiziente Motoren erreicht, die zudem noch die Umwelt schonen.

Kaum ein Autohersteller der alten Garde versteht es derzeit so gut, Nachhaltigkeit und Emotion in ein Gesamtpaket zu verpacken, wie BMW. Der i3 und der i8 sind das beste Beispiel, dass sich BMW mutig jeder Herausforderung stellt und sie durchsetzt. Auch bei der Produktion setzen die Bayern eigene Maßstäbe. Mittlerweile werden 51 Prozent des weltweit bezogenen Stroms aus erneuerbaren Quellen gezogen. Dieser Anteil soll in möglichst naher Zukunft auf 100 Prozent erhöht werden.

In Leipzig setzt die BMW Group dabei auf Windkraft. Mitte 2013 wurden auf dem Werksgelände vier Windkrafträder in Betrieb genommen, die zu 100 Prozent in die Produktion des BMW i3 und BMW i8 fließen. Im amerikanischen Werk Spartanburg, im Bundesstaat South Carolina, deckt eine Methangasanlage rund 50 Prozent des Energiebedarfs in der Produktion. Hier wird auch der BMW X6 gefertigt.

Im Werk Rosslyn in Südafrika wurde Ende 2014 der Grundstein für ein mit Biogas betriebenes Blockheizkraftwerk gelegt. Das verwendete Gas stammt aus der Verwertung von Abfällen aus Rinder-und Hühnerfarmen. Mit Inbetriebnahme der Anlage kann das Unternehmen in diesem Jahr bereits mehr als 25 Prozent des Energiebedarfs in der Produktion decken.

Doch kommen wir wieder zurück zum BMW X6 M50d. Ganze drei Turbolader unterstützen den Reihensechszylinder-Dreiliter Diesel-Motor. Damit bringt er es auf 381 PS / 280 kW und gigantische 740 Nm an maximalem Drehmoment. Durch die beiden kleinen und den großen Turbolader soll eine M-typische Leistungscharakteristik erzeugt werden, die auch bei hohen Geschwindigkeiten immer über Kraftreserven verfügt. Dennoch wird der Verbrauch des X6 mit gerade mal 6,6 Litern auf 100 km angegeben.

Um die Effizienz des X6 M50D noch nachhaltiger zu gestalten, setzen wir auf diesem Trip nur auf besondere  Kraft- und Schmierstoffe von Shell. Das Augenmerk liegt dabei auf dem neuen Helix Ultra Hochleistungsöl, dessen Grundöl aus Erdgas statt aus Erdöl hergestellt wird. Somit enthält es praktische keine der im Erdöl vorkommenden Verunreinigungen und soll für ein langes Motorleben sorgen. Nachhaltigkeit macht sich eben auch in der Lebensdauer der Motoren bemerkbar.

2015 BMW X6 M50d xDrive | Fanaticar Magazin / MarioRoman Pictures

Mit seinem selbstbewussten Auftreten animiert der X6 geradezu zum Auffallen. Understatement ist eher was für seinen Bruder, den X5. Der Innenraum hingegen umhüllt Fahrer und Beifahrer mit einem angenehmen Lounge-Ambiente, das problemlos mit der automobilen Oberklasse mithalten kann. Die Verarbeitung der Materialien ist ohne Fehl und Tadel. Über das innovative iDrive System der neuesten Generation lassen sich nun auch Befehle und Buchstaben via Touchpad ausführen. Ebenso tadellos präsentierte sich die extrem flott arbeitende Sprachbefehl-Funktion.

Wie es sich für ein deutsches Premium-Auto gehört, ist die Aufpreisliste groß und lang. Doch einige Features wie das Navigation Professional, das hochauflösende Instrumentendisplay und die aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop & Go Funktion sollten definitiv mit in den Warenkorb. Bei der Soundanlage muss es nicht unbedingt das 4.000 Euro teure Bang & Olufsen High End Surround System sein, denn schon die Harman/Kardon Surround Anlage beeindruckt schon mit einem grandiosen Erlebnis.

Dem Design geschuldet ist die Aussicht nach hinten eher beschränkt und sorgt bei Rückwärtsparkmanövern hier und da für die Bildung von Schweißtropfen. Doch wer sich das 360 Grad Kamerasystem zusammen mit der Park Distance Control ordert, braucht sich vor diesem Manko nicht fürchten. Im Grunde genommen möchte man mit diesem Auto ja eh möglichst nur geradeaus fahren. Verzeihung, voranstürmen. Ein dezenter Druck auf das Gaspedal genügt und schon schießt der bayerische Koloss in nur 5,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Das sind wohlgemerkt Sportwagenwerte. Wie gut, dass der X6 M50d serienmäßig mit Allrad und dem adaptiven M-Fahrwerk ausgeliefert wird.

Über die Mittelkonsole stehen verschiedene Fahrmodi zur Verfügung, die den Charakter des X6 nochmals individualisieren lassen. Comfort steht für einen angenehmen Reisekomfort, während Sport und Sport+ dafür sorgen, dass Lenkung, Gasannahme, Fahrwerk und die 8-Gang-Steptronic besonders scharf gestellt sind, damit auch der eine oder andere lustvolle Schlenker auf der kurvigen Landstraße zum Vergnügen wird. Für Freunde der absoluten Effizienz kommt schlussendlich noch der ECO Pro Modus zum Einsatz. In diesem Modus sind  Verbräuche von deutlich unter 10 Litern problemlos machbar.

Knapp tausend Kilometer mit einem Auto wie dem BMW X6 M50d vergehen wahrhaftig wie im Flug. Der Motor ist ein wahres Meisterstück, der kombiniert mit dem agilen Fahrwerk und der flotten Automatik für wahre Fahrfreuden sorgt. Dabei bringt er es im Schnitt auf eine Reichweite von 750 (Sport-Modus) bis 900 Kilometer (ECO Pro), ohne dabei sonderlich geschont zu werden. Efficient Dynamic in einem Charakterkopf eben.

2015 BMW X6 M50d xDrive | Fanaticar Magazin / MarioRoman Pictures
2015 BMW X6 M50d xDrive | Fanaticar Magazin / MarioRoman Pictures
2015 BMW X6 M50d xDrive | Fanaticar Magazin / MarioRoman Pictures
2015 BMW X6 M50d xDrive | Fanaticar Magazin / MarioRoman Pictures
2015 BMW X6 M50d xDrive | Fanaticar Magazin / MarioRoman Pictures
2015 BMW X6 M50d xDrive | Fanaticar Magazin / MarioRoman Pictures
2015 BMW X6 M50d xDrive | Fanaticar Magazin / MarioRoman Pictures
2015 BMW X6 M50d xDrive | Fanaticar Magazin / MarioRoman Pictures
2015 BMW X6 M50d xDrive | Fanaticar Magazin / MarioRoman Pictures
2015 BMW X6 M50d xDrive | Fanaticar Magazin / MarioRoman Pictures
2015 BMW X6 M50d xDrive | Fanaticar Magazin / MarioRoman Pictures
2015 BMW X6 M50d xDrive | Fanaticar Magazin / MarioRoman Pictures
2015 BMW X6 M50d xDrive | Fanaticar Magazin / MarioRoman Pictures
2015 BMW X6 M50d xDrive | Fanaticar Magazin / MarioRoman Pictures
2015 BMW X6 M50d xDrive | Fanaticar Magazin / MarioRoman Pictures
2015 BMW X6 M50d xDrive | Fanaticar Magazin / MarioRoman Pictures
2015 BMW X6 M50d xDrive | Fanaticar Magazin / MarioRoman Pictures
2015 BMW X6 M50d xDrive | Fanaticar Magazin / MarioRoman Pictures
2015 BMW X6 M50d xDrive | Fanaticar Magazin / MarioRoman Pictures

Technische Daten BMW X6 M50d (2015)

Motor: Dreiliter-Turbo-Reihensechszylinder

Leistung:  381 PS (280 kW) 

Maximales Drehmoment: 740 Nm 

Beschleunigung 0 – 100 km/h in 5,2 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit 250 km/h

Durchschnittsverbrauch 6,6 l/100 km; CO2 71 g/km.

Preis: 

ab EUR 87.300 Euro (Deutschland) 

ab CHF 106.400 (Schweiz) 
ab CHF 101.450 (Österreich)

Fotos: MarioRoman Pictures | Model: Victoria