Den gibt es leider nur für die USA. Und dann nur 23 Mal. Der Audi RS7 exclusive edition 2022 ist ein ganz besonderes Leckerli. 

Anzeige:

Zwar ließen die Ingolstädter die Leistung des mit 600 PS ohnehin schon potenten Vierliter-Bi-Turbo-V8 weiterhin unangetastet, aber dafür gibt es eine Optik, die selbst Darth Vader Pipi in die Augen treiben würden. 

2022 Audi RS7 exclusive edition // Fanaticar Magazin

Denn die exclusive edtion kommt in Pechschwarz daher. Mal abgesehen von den blau lackierten Bremsätteln der Keramik-Bremsanlage gibt, blieb man mit Ausnahme des RS Logos strikt in diesem Farbton. Der Lack-Mamba-Black. Die Endrohre – schwarz. Die 22-Zoll-Felgen Anthrazit – ach come on – schwarz. Dazu noch Carbon-Optik, wo es nur geht und Audi-Laserlicht für die optimale Ausleuchtung. 

Auch im Innenraum ist düster dunkel. Mal abgesehen von einigen Aluminium-Shine-Applikationen und blauen Sepang-Nähten dominiert hier auch die Lieblingsfarbe unseres Lieblingsbösewichts. Dank des erweiterten Lederpakets gibt es auch in Sachen Haptik nichts zu meckern. 

2022 Audi RS7 exclusive edition // Fanaticar Magazin

Wer das Gaspedal durchdrückt, durchbricht mit dem Bayern-Tie-Fighter in 3,6 Sekunden die Tempo 100 Mauer und muss sich mit einem maximalen Drehmoment von 800 Nm auseinandersetzen. Schluss ist erst bei 306 km/h. Ganze 165,400 Dollar muss der Kunde von seinem Sparbuch abheben, um in seine Garage stellen zu dürfen. Und wie das so bei limitierten Bad-Boys ist, dürften alle 23 Exemplare bereits vergriffen sein. 

2022 Audi RS7 exclusive edition // Fanaticar Magazin

Fanaticar Magazin | Fotos: Audi