Adrian Brody präsentiert den neuen VW Passat - Fanaticar MagazinDer Passat gehört zu den wichtigsten Modellen von Volkswagen. Kein Wunder, dass die Wolfsburger diesbezüglich ordentlich die Promi-Muskeln spielen lassen wenn sich ein neues Modell ankündigt. Im Rahmen der internationalen Fahrvorstellung in Sardinien kamen so nicht nur Journalisten in den Genuss des Passat und Variant sondern auch ein paar prominente Gesichter. Bei heiterem Sonnenschein durften sich unter anderem Model und Moderatorin Lena Gercke, Jazz Musiker Till Brönner, Produzentenlegende Leslie Mandoki und last but not least Hollywoodschauspieler und Oscar Gewinner Adrien Brody an Steuer wagen. 
Lena Gercke präsentiert den neuen VW Passat - Fanaticar Magazin„Volkswagen ist für mich fast ein Teil der Familie. Schon als Kind fuhr ich mit meinem Vater im Karmann Ghia und mit meiner Mutter im Passat. Heute leihe ich mir in New York gern den GTI meines Vaters aus. Und selbst in meinen Rollen komme ich nicht an Volkswagen vorbei, wie zum Beispiel im Kinofilm „King Kong“, wo wir im Touareg unterwegs waren“, erzählte Brody. „Und der neue Passat ist ein idealer Grund, dieser Marke treu zu bleiben.“Lena Gercke und Adrien Brody präsentieren den neuen VW Passat - Fanaticar Magazin

Anzeige:

Lena Gercke, die zu den erfolgreichsten deutschen Models gehört, saß ebenfalls hinter dem Steuer des neuen Passat. „Als Kind sind wir in der Familie mit dem vollgepackten Passat in den Urlaub gefahren. Auch beim neuen kriegt man Lust auf‘s Durchstarten. Er glänzt mit perfektem Outfit – und einer gehörigen Portion Charme.“, berichtete Gercke nach der Testfahrt.Lena Gercke und Adrien Brody präsentieren den neuen VW Passat - Fanaticar Magazin

Um dies gebührend zu feiern trafen beim abendlichen Exklusivkonzert auf Sardinien Till Brönner und Leslie Mandoki aufeinander. Gemeinsam präsentierten sie ein Medley ihrer größten Hits für den Passat, der mit bisher 22 Millionen gebauten Einheiten zu den erfolgreichsten Modellen von Volkswagen gehört.Der neue Passat und Passat Variant bietet eine große Motorenauswahl im Leistungsspektrum von 88 kW/120 PS bis 206 kW/280 PS. Wie sich der neue aus Niedersachen fährt werden wir demnächst erläutern.

Fotos: Volkswagen