Das wurde aber auch endlich mal Zeit. Nachdem DS bis dato nur SUV präsentiert hat erinnert sich die Nobelmarke von PSA an ihre Wurzeln und stellt mit DS9 endlich wieder eine Limousine auf die Pneus.

Anzeige:

Der DS9 wird auf der gleichen Plattform wie dem Peugeot 508 gebaut, ebenfalls ein optischer Leckerbissen. Der DS9 streckt sich nochmal knapp 20 Zentimeter in die Länge und kann so noch elegantere Formen werfen. Das Heck präsentiert sich eigenständig und fällt besonders durch die bis kurz vorm hinteren Radkästen gezogenen Chromleisten auf.

DS9 | Fanaticar Magazin
DS9 | Fanaticar Magazin

Ausgeleuchtet wird natürlich mit LED und der Innenraum verführt mit einem angenehmen Ambiente danke einer Auswahl bester Materialien und schicken Designelementen. Dank einer Partnerschaft mit Focal Electra werden auch beim Sound keine Kompromisse gemacht. Dafür sorgen die bis zu 14 Lautsprecher im Innenraum. Dank eines Radstands von 2,90 Metern ist auch auf der Rückbank für ausreichend Platz gesorgt. Für den optimalen Fahrkomfort sorgt eine Armada an Sicherheitssystemen.

DS9 | Fanaticar Magazin
DS9 | Fanaticar Magazin

Motorentechnisch geht DS jetzt mit großen Schritten in Richtung Elektrifizierung. Ein Diesel wurde nicht angekündigt und somit bleibt einzig und allein der 225 PS starke Benziner im Rennen. Ansonsten setzen die Franzosen auf Plugin-Hybrid-Antrieb zum einen mit Frontantrieb und 250 PS (184 kW) und in Spitze mit satten 360 PS (264 kW) dessen geballte Kraft dank Allrad direkt in Traktion umgesetzt wird. Alle Modelle werden dabei mit einer Acht-Gang-Automatik ausgeliefert.

Fotos: DS